www.holzkosten.de

Holzkosten Brennholz | Kosten Festmeter Brennholz | Holzpreise Brennholz | Kosten Festmeter Buche


Holzkosten Brennholz

holzkosten

Wie bei allen Produkten setzt sich auch bei Holz der Preis aus dem wirtschaftlichen Prinzip von Angebot und Nachfrage zusammen. Wird viel Holz benötigt, so steigt der Holzpreis. Ist die allgemeine Nachfrage jedoch niedrig, so sinkt auch der Preis des Holzes.

Früher war es Gang und gäbe, mit Holz zu heizen, schon in der Steinzeit am Lagerfeuer, später und bis heute im Ofen. Doch Holz erfreut sich heute immer mehr der Beliebtheit im heimischen Ofen und in der Energiebranche ganz im allgemeinen. Hier wird es als Brennstoff wieder vermehrt Öl oder anderen fossilen Brennstoffen vorgezogen. Es ist ein nachwachsender Rohstoff und somit klimaneutral.

Kosten Festmeter Brennholz

Holz schont die Umwelt und ist extrem schadstoffarm. Während es wächst, nimmt es Kohlenstoffdioxid auf, welches dann in gleicher Menge beim Verbrennen wieder abgegeben wird. Bei Öl oder anderen fossilen Brennstoffen wird das Kohlenstoffdioxid, welches vor Jahrtausenden eingelagert wurde wieder freigesetzt und belastet so die Umwelt. Durch den vermehrten Einsatz zur Energiegewinnung steigt der Preis natürlich.

Jedoch nutzt Holz auch bei der Verwendung im Hausbau der Umwelt. Das Kohlenstoffdioxid wird aufgenommen und im verbauten Holz "gespeichert", erst wenn das Haus abgerissen oder - was natürlich niemand hofft - verbrennt, wird das Kohlenstoffdioxid wieder abgegeben.

Kosten Festmeter Buche

Der Preis für Brennholz für den heimischen Ofen, am Beispiel Buche, hängt auch von der Verarbeitung ab. Wer selbst Holz hackt und Platz zum Ablagern hat, spart beim Preis, hat jedoch mehr Arbeit. Diejenigen Ofenbesitzer, die fertiges, abgelagertes Brennholz kaufen möchten, müssen etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Kosten für Holz hängen selbstverständlich auch von Sorte und Qualität ab. So ist Eichenholz oder Laubholz im Allgemeinen meist teurer als Nadelholz. Dabei ist Stammholz wieder teurer als das dünner Äste, die fast nur noch für die Energiegewinnung dienen können.

Holzkosten Ster Holz

Der Preis von Holz hängt auch leicht von der Region ab, jedoch nicht so stark wie bei anderen Rohstoffen. Soll das Holz verbaut werden, so ist natürlich eine gute Qualität nötig. Holz guter Qualität ist dabei teurer als das minderer Qualität. Gute Qualität zeichnet sich beispielsweise durch Belastbarkeit und Optik aus, auch die Anzahl der Astlöcher kann sich auf den Preis auswirken. Die Holzsorte muss auch auf den Einsatzzweck abgestimmt werden. Kauft man große zusammenhängende Stücke - beispielsweise für eine Skulptur - sind diese teurer als kleinere Bretter, wenn man von der gleichen Masse und Sorte ausgeht.

Holzkosten zeigen Zukünftig

... dass der Holzpreis auf lange Sicht gesehen fast nur steigt. Jedoch gibt es immer wieder einzelne Einbrüche bei der Preisentwicklung. 2000 war zum Beispiel ein solcher Einbruch, dieser lag an dem Jahrhundertsturm und den vielen davon umgestürzten Bäumen und abgebrochenen Ästen. Ein weiterer solcher Einbruch war 1991. In dem Jahr nach dem Preiseinbruch stieg der Preis jedoch sehr stark, auch im Vergleich mit den anderen Jahren um ein Vielfaches. Der Holzpreis lässt sich demnach nicht genau beziffern und ist von vielen Faktoren abhängig.

Daten und Fakten ohne Gewähr

Blindgif
holzpreise Blindgif
Blindgif
brennholzkosten Blindgif
Blindgif
holzpreis Blindgif
Schlagworte: Büromöbel | Holzimitate | Küchenzeilen | Schlafzimmer | Holzverkäufe | Küchenherstellung | Scheitholz | Waldrodungen | Holzkosten | Küchentrends | Musterküchen | Holzscheit | Holzpellet | Regalwand | Systemmöbel | Vertäfelungen | Holzdosen | Ladentheken | Holzküche | Möbelbau | Holzbalken | Holzständer | Holztür | Massivküchen | Anbaumöbel | Küchenschrank | Multimediamöbel | Schrankküche | steigt der Holzpreis | wieviel kostet ein Ster Holz | Holzpreise Schnittholz | Holzkosten | Holzkosten Brennholz | Kosten Festmeter Brennholz | Holz Kosten Raummeter